Gästebuch

Impressum

Kontakt

Mitglied werden

 

 
 

Ehrenamtspreis 2018

 Willi Vennebörger erhält für sein vielfältiges Engagement
den Ehrenamtspreis 2018

Eine Ehrenamtsstimme

Willi Vennebörger erhält für sein vielfältiges Engagement den Ehrenamtspreis 2018

Wenn im Kirchenchor und besonders auch in der Kirche in Lette Schreinerarbeiten anfallen und handwerkliches Geschick gefragt ist, ist Willi Vennebörger zur Stelle. Seit den 1960er-Jahren trägt der heute 87-Jährige mit seinem Talent zu fast allen Konzerten des Chores und zu anderen Veranstaltungen bei. Seine Scheune dient als Lager. In seiner Schreiner-Werkstatt fertigt er Gegenstände aus Holz, ob Requisiten, Podeste für Chorauftritte oder Sitzmöbel für die Messdiener.

Er war auch lange Zeit im Pfarrgemeinderat aktiv, gehörte über viele Jahre zum Vorstand des Schützenvereins Letter Berg und leitete außerdem den Werkunterricht in der Kardinal- von- Galen-Grundschule in Lette.

Hören Sie hier die Laudatio der Moderatorin Silke Florijn anlässlich
der Vergabe des Ehrenpreises



Gratulierten den Ehrenamtsträger
 (v.l.)
Bernd Vennemann, Johannes-Georg Reuver, Preisträger Willi Vennebörger und der
1. Vorsitzender
des Letter Berger Schützenvereins e.V.
Bernhard Ewers



„Leuchttürme der Menschlichkeit“
Ehrenamtspreisträger mit Moderatorin Silke Florijn (l.), Bürgermeister Öhmann (2.v.l.) und Christian Overhage (r.) von links: Monika Hüwe und Helga Domeier, Willi Vennebörger, Helga Schulze Bertelsbeck, Thomas Borgert und Andrea Wiesmann. Fotos: ugo Foto: az

Vortrag zum Katholikentag und Verleihung der Ehrenamtspreise.

COESFELD. Der Coesfelder Stadtempfang stand in diesem Jahr unter dem Motto „Für Friedenssucher und Freudebringer“ und bezog sich damit zum einen auf den Vortrag des Gastredners, Prof. Dr. Dr. Thomas Sternberg, der als Präsident des Zentralkomitees der Katholiken und Vorsitzender der Katholikentagsleitung in die Coesfelder Bürgerhalle gekommen war und einen Überblick über die Geschichte, Inhalte und das Programm des im Mai stattfindenden Katholikentags gab.

Prof. Dr. Sternberg lud alle Anwesenden nach Münster ein: „Der Katholikentag hat die Chance, „Suche Frieden“ als christliches Programmwort stark zu machen.“
Das Suchen und Finden von Frieden im demokratischen Miteinander griff auch Bürgermeister Heinz Öhmann in seinen einleitenden Worten auf. Bei vielen städtischen Projekten seien immer wieder die vielen verschiedenen Interessen abzuwägen. Zum Schluss sei aber auch die demokratische Entscheidung des Rates zu akzeptieren. Gleichzeitig trage die Arbeit der Ehrenamtlichen in unserer Stadt zum Frieden bei. Damit schlug er eine Brücke zum zweiten Teil des Abends: der Verleihung der Ehrenamtspreise 2018.

Auch in diesem Jahr wurden wieder fünf Ehrenamtspreise vergeben, einer davon als Jugend-Ehrenamtspreis. Die Moderatorin Silke Florijn stellte die Preisträgerinnen und Preisträger und ihre Verdienste vor. Allen gemeinsam ist, dass sie sich seit Jahren freiwillig und unentgeltlich in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen und Gruppen in unserer Stadt einsetzen und vielen Menschen damit Freude machen. Sie erhalten den Ehrenamtspreis „auch ein Stück weit stellvertretend und symbolisch für die vielen Ehrenamtlichen, die in unserer Stadt aktiv sind“, sagte Bürgermeister Öhmann, „Sie bereichern unsere Stadtgemeinschaft mit Ihrem Engagement und tragen so auch zum Frieden bei.“

 

 

 


© Letter Berger Schützenverein 2009
16.03.2018

Werden Sie Mitglied im Letter Berger Schützenverein !